Straßenbahn Dublin

Die Straßenbahn fährt wieder seit 2004 in Dublin. Sie wird mit dem irischen Wort luas bezeichnet, was Geschwindigkeit bedeutet. Da Luas fast wie der englische Name Lewis ausgesprochen wird hat die Bahn mittlerweile den Spitznamen Jerry Lee, in Anlehnung an den US-amerikanischen Musiker Jerry Lee Lewis. Betrieben wird die Bahn von der Firma Veolia Transport im Auftrag der staatlichen Railway Procurement Agency (RPA). Sie ist Nachfolger eines ehemaligen Straßenbahnnetzes, das von 1872 bis 1959 in Betrieb war.

Das Netz umfasst zwei Strecken: eine rote Linie (“Red Line”) und eine grüne Linie (“Green Line”), die bis 2019 durch eine Verbindung durch die historische Innenstadt ergänzt und verbunden werden sollen. Luas ist als Light rail Stadtbahnsystemkonzipiert worden, das innerstädtisch über vorhandene Straßen läuft, auswärts jedoch auf eigenem Gleiskörper fährt, teils aufgeständert oder tiefliegende ehemalige Eisenbahnstrecken wiedernutzt.



Die neue Straßenbahn

Der Straßenbahnbetrieb wurde am 30. Juni 2004 eröffnet. Zunächst wurde die 9 km lange grüne Linie mit 13 Haltestellen zwischen St. Stephen’s Green und Sandyford in Betrieb genommen. Am 28. September 2004 folgte die 14 km lange rote Linie zwischen Connolly und Tallaght mit 23 Haltestellen. Die grüne Linie fährt zum größten Teil auf der Trasse einer stillgelegten Vorortbahn und wurde so gebaut, dass sie bei Bedarf mit vertretbarem Aufwand in eine U-Bahnlinie umgewandelt werden kann. Die beiden Linien haben keine Verbindung untereinander und besitzen deshalb je ein eigenes Depot. Der kürzeste Weg zwischen beiden Linien lässt sich in 15 Minuten zu Fuß gehen.

Am 8. Dezember 2009 wurde die erste Erweiterung der roten Linie in Betrieb genommen. Die Strecke erschließt den Finanzdistrikt in den Docklands und die Veranstaltungshalle “The O2″.  Etwa 2/3 der Züge verkehren direkt von Tallaght nach The Point und umgehen damit die bisherige Endstation Connoly.

Die beiden Strecken unterscheiden sich nur insoweit, dass auf der grünen Linie ein größeres Lichtraumprofil gewählt wird, um einen späteren Umbau in eine U-Bahn bzw. S-Bahn zu ermöglichen.

Die Bauarbeiten für die Verlängerung der grünen Linie von Sandyford nach Bride’s Glen (Luas Cherrywood) begannen am 26. Februar 2007, die 11 km lange Strecke mit 9 Stationen wurde im Oktober 2010 in Betrieb genommen.

Zuletzt befand sich ein neuer Ast der roten Linie von Belgard nach Saggart (Luas Citywest)[3] im Bau. Die Bauarbeiten für Luas Citywest begannen am 9. Februar 2009, die Eröffnung erfolgte am 2. Juli 2011.