Return of the „Blumenbretter“

Bei der U-Bahn fehlt es an Rollmaterial, denn die bestehenden Fahrzeuge sind teilweise über 40 Jahre alt und immer störanfälliger. Auch herrscht Wagenmangel, so dass ein Mehrangebot gar nicht gefahren werden kann. Aus diesem Grund hat Finanzsenator Kollatz-Ahnen 58 Millionen Euro für den Kauf neuer Wagen bewilligt. Auf dem Kleinprofil wird demnächst ein neuer Zugtyp erprobt. Auf den Großprofil fahren dem entgegen immer noch die alten Züge. Neue Züge zu entwickeln dauert rund 5 Jahre. Daher wurde zum Beispiel in Hamburg geschaut, ob man Züge abkaufen und diese für Berlin umbauen kann. Leider ohne Erfolg. Daher wird nun eine Möglichkeit geprüft, die in Berlin schon einmal zum Einsatz kam. Damals wurden an den Zügen des Kleinprofils seitliche Bretter angeschraubt, um die Lücke zwischen Bahnsteigkante und Zug zu überbrücken. Neben den 24 bestellten Wagen, es besteht auch die Option auf 10 Weitere, sollte sich der ab Mai eingesetzte Zugtyp IK als tauglich erweisen. Ich bin gespannt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen