schön leer!

In Berlin wird es eng. Immer mehr Menschen leben in der Stadt und fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Den Trend finde ich durchaus wünschenswert, wenn dafür weniger Autos in der Stadt unterwegs sind. Nur wurde der Fuhrpark an Bahnen und Bussen in der letzten Zeit verringert. Zwar hat der Senat ein 3 Milliarden Paket zur Beschaffung von neuen Fahrzeugen geschnürt, doch dauert es von der Bestellung bis zur Beschaffung rund 5 Jahre. Also wird sich die Lage in den nächsten Jahren eher noch zu spitzen Bilder wie dieses sieht man im Berufsverkehr täglich. Und leider sind auch nicht immer alle freundlich.

Aber was hat das denn nun mit der Überschrift schön leer zu tun? Was ich hier beschreibe ist ja das komplette Gegenteil. In Berlin sind zur Zeit Osterferien und ich finde man merkt es besonders stark, dass die Bahnen im Berufsverkehr wesentlich leerer sind als gewöhnlich. Die S5, welche ich täglich zur Arbeit nehme ist sonst brechend voll und ich bekomme in Wuhletal kaum noch einen Sitzplatz und oft steht man dicht an dicht. Diese Woche waren jedoch sogar noch Sitzplätze frei. Es ist einfach ein viel angenehmerer Arbeitsweg, wenn nicht alles dicht an dicht stehen, sondern nur ein paar vereinzelte Personen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen