Tunneltag U6

Für den Bau des neuen U5/U6-Kreuzungsbahnhofes „Unter den Linden“ macht die U6 „kurz Platz für die U5“. Die BVG unterbricht die Linie U6 zwischen den U-Bahnhöfen Französische Straße und Friedrichstraße und teilt die U6 zeitweilig in zwei unabhängige Linienstrecken: in die U6 Nord und die U6 Süd.

Am 1. Juli 2012 bot die BVG eine Tunnelwanderung in dem 500m langen Abschnitt zwischen Friedrichstraße und Französische Straße an.

Bevor es in die tiefen des Berliner U-Bahnnetzes hinabging, hieß es anstehen. Damit nicht alle auf einmal den Tunnel stürmen, wurden Eintrittskarten für verschiedene Zeiten vergeben.


Im Tunnel gab es eine Darstellung, wie der zukünftige Kreuzungsbahnhof „Unter den Linden“ aussehen wird.


Einblicke in den Tunnel


Im Bahnhof Französische Straße wartete indes eine U-Bahn, in der es allerlei Informationen zur geplanten Verlängerung der U5 gab. Auch waren alte Netzspinnen und historische Bilder zu sehen.


Und am Ende wartete der Tunnelpass